Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

Banner

Inklusion

Inklusion ist durch die UN-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Würde und der Rechte von Menschen mit Behinderung aus der zu lange ignorierten und oftmals diffamierten Nische der Reform- und insbesondere Betroffeneninitiativen auf die Bühne gesamtgesellschaftlicher und somit auch bildungspolitischer Verpflichtungen getreten.

Inklusion bedeutet die aktive Umsetzung von Werten zur Überwindung aller Formen von Ausgrenzung.

Kitas, Schulen, Kommunen… brauchen Unterstützung in der Entwicklung von Haltungen und Werten, von Strukturen und Strategien sowie in der konkreten Praxis, um alle Kinder und Jugendlichen willkommen zu heißen und an hochwertiger Bildung teilhaben zu lassen, d.h.:

  • dabei sein und dazu gehören
  • wohlfühlen und anerkannt sein
  • mitwirken
  • kooperieren
  • profitieren

Programmentwicklung, Begleitung und Beratung der Grundschule Wolperath-Schönau - eine wohnortnahe und inklusive Schule für alle in Vielfaltwww.grundschule-wolperath.de

Regionale Bildungsinitiative der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft www.montag-stiftungen.com/projekte-jugend-gesellschaft. Kindertagesstätten und Schulen aller Schulformen, die den Leitfaden „Index für Inklusion" als handlungsleitendes Werkzeug nutzen wollen und sich damit als eine Einrichtung verstehen, die Vielfalt als Entwicklungschance begreifen, werden durch Moderation und Beratung unterstützt – Kita-/Schulentwicklung mit dem „Index für Inklusion“

Projekt Kommunaler Index für Inklusion der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

http://www.montag-stiftungen.de/jugend-und-gesellschaft/projekte-jugend-gesellschaft/projektbereich-inklusion/inklusion-vor-ort2.html. In Zusammenarbeit mit Pilot-Kommunen wird ein Handbuch Kommunaler Index für Inklusion entwickelt, der als Leitfaden neben den bereits bestehenden Indexen für Schulen und Kindertageseinrichtungen die Vernetzung und Zusammenarbeit von Organisationen, Einrichtungen und Institutionen auf kommunaler Ebene fördert – Mitglied im Fachbeirat und Moderation regionaler Prozesse.

In dem aktuellen Projekt Inklusion vor Ort - Der Kommunale Index für Inklusion in der Praxis unterstützt die Stiftung nun drei Partnerkommunen (Oldenburg - Saarbrücken - Dedinghausen) bei der Arbeit mit dem Handbuch. Gemeinsam mit den Akteur/innen vor Ort werden inklusive Prozesse vor Ort exemplarisch initiiert, begleitet und weiter entwickelt.

 

Inklusive Entwicklung regionaler Bildungslandschaften und kommunale Aktionsplanung:

 

  • Aktionsplan "Monheim inklusiv" - www.monheim.de/rathaus/inklusion
  • Inklusive Kommunalentwicklung in Gemeinden Südtirols: Bruneck - Brixen - St. Leonard - Brenner
  • Regionale Bildungskonferenzen in Hannover/Herrenhausen-Stöcken .
  • Stadt Bornheim: Zukunftswerkstätten 2009 bis 2017: Die Stadt als Bildungslandschaft – Bornheim macht Schule und Inklusion geht alle an: Vielfalt in der Bildungsregion Bornheim - Aktionsplan inklusive Bildung in der Stadt Bornheim

  • Initiativen in den Städten Hennef - Inklusionsplan "Inklusive Bildung in der Stadt Hennef" und Bonn - Arbeitsgruppe "Inklusive Bildung in der Stadt Bonn"
  •  

    Prozessberatung und Qualifizierung:

    • Qualifizierung von Moderatorinnen und Moderatoren für inklusive Entwicklungen für Mitarbeitenden Kommunaler Verwaltungen und Sozialdienste in Südtirol im Auftrag der Landesregierung der Autonomen Provinz, im Rahmen von           InPrax (Ministerium für Bildung und IQSH Schleswig) - www.schleswig-holstein.de/IQSH/DE/Foez/Inprax/inPrax_node.html sowie im Projekt Inklusive Menschenrecht Lüneburg - www.inklusive-menschenrechte.de
    • Der "Index für Inklusion" als Instrument der Kita-/Schulentwicklung: Qualifizierung von Moderatorinnen und Moderatoren im Auftrag von LIS Bremen (Landesinstitut für Schulen) - www.lis.bremen.de
    • Inklusive Schule, inklusive Kita… was ist das und wie geht das?... Werte - Struktur - Praxisentwicklung
    • Schulentwicklung in inklusiver Perspektive…im Dialog und mit Systematik
    • Weiterentwicklung des Gemeinsamen Unterrichts (GU) in inklusive Perspektive
    • Sonderpädagogische Unterstützung in der inklusiven allgemeinen Schule
    • Kommunale Entwicklungsprozesse – von der Vision zur Projektsteuerung
    • Inklusions- Teilhabeplanung - der partzipativ dialogische Prozess- die Entwicklungsdimensionen - Meilensteine und Potenziale - konkrete Entwicklungsschritte - Selbstverpflichtungen