Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

Teamwerkzeug Piktogramm Karten

Bildungsräume – Leistungsphase Null

Einen pädagogischen und architektonischen Rahmen schaffen für ein lebensnahes, verantwortungsvolles und inklusiv angelegtes Lernen und Lehren

Pädagogische Architektur und Schulprogrammentwicklung

Phase Null

Die zeitgemäße Schule des Lebens und Lernens mit sozialästhetischem Profil in pädagogischer Architektur als zentraler Ort im Quartier braucht einen pädagogischen und architektonischen Rahmen von Grundelementen, die Chancen individueller Ausgestaltung herausfordern entsprechend der pädagogischen Profilausrichtungen, des räumlichen Standortes und der vorhandenen Gebäudestruktur -  www.montag-stiftungen.com

Mit dem Handbuch «Schulen planen und bauen» haben die Montag Stiftungen ein neues Konzept für den Schulbau vorgestellt: eine integrierte Planung an der Schnittstelle von kommunaler Verwaltung, Pädagogik und Architektur, die den Bau von zeitgemäßen, guten Schulen ermöglicht." www.schulen-planen-und-bauen.de

Leistungsphase Null

Bedeutung, Besonderheiten, Ziele, Planungsbereiche

Was ist Phase Null?

Die Phase Null ist eine Vorlaufphase zur eigentlichen Entwurfs- und konkreten Bauplanung.

Sie übersetzt das pädagogische Konzept der Schule

  • in Funktionen und Abläufe im Alltag – Nutzungsszenarien,
  • in räumliche  Organisationsmodelle und Flächenbedarfe,
  • in Atmosphären und Ausstattungen.

Die Phasen: Vorbereitungs- und Entwicklungsphase (Phase Null), Ergebisbericht ist Grundlage für: Vorplanungs- und Entwicklungsphase, Ausführungsplanung, Bauausführung, Inbetriebnahme und Ausstattung, Betrieb

Grafik – © Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Akteure

Akteure besprechen Ideen

Grafik – © Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, Max von Bock, R.Patt

Ein wesentlicher Wert der Phase Null liegt in der Beteiligung sowie im dialogischen Klärungs- und Aushandlungsprozess zwischen den schulischen Akteuren (Lehrerinnen/Lehrer, sozialpäd. Fachkräfte im Ganztag, Eltern und Kinder, Haustechnik, Verwaltung…), der Architektur, den Fachbereichen Verwaltung, den Trägern im Ganztag sowie Akteuren im Quartier im Rahmen der Vorgaben.

Aufgaben in der Phase Null

Phase Null ist auch stets Schulprogrammentwicklung:

Das Schulprogramm
  • das Gelingende und Bewährte der Gegenwart,
  • das Zukünftige
alltagsnah beschreiben, konkretisieren, auflösen in
  • Aktivitäten
  • Qualitäten, Atmosphären, Ausstattungen
  • Orte und Funktionsbereiche, Raumlagen und Nachbarschaften, Verbindungen
  • Raumprogramme

Die Architekt*innen, die die Schule erneuern, müssen verstehen, wie ihre Schule funktionieren soll, was sie auszeichnet, wie ihre pädagogischen  Besonderheiten in Raum und Architektur zu übertragen sind.

Die Planungsbereiche in der Leistungsphase Null

Allgemeine Unterrichts- Bildungsbereiche & Funktionsbereiche

Der Ergebnisbericht ist die Grundlage für die architektonische Bauplanung.

Planungsprojekte "Phase Null" - Referenzen

Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam im Team sehr viele Projekte in ganz Deutschland durchgeführt. Die Arbeiten haben uns auch zu Projekten in den Niederlanden geführt. Eine Übersicht der Projekte gibt es [hier].

Schlüsselbild Bereich

Kontakt

schulhorizonte
Entwicklungsbüro Bildung
Tel. 02208-9017970
Fax 02208-9017971
schulhorizonte@t-online.de